Santorinwandern

  • Santorinwandern
    Santorinwandern

    Wandern auf Santorin geht in der geführten Gruppe oder auf eigene Faust.

Santorinwandern in der Gruppe

Bei der kleinen Kapelle Profitis Ilias mit einer netten wandergruppe aus Deutschland (c) Tobias Schorr
Bei der kleinen Kapelle Profitis Ilias mit einer netten wandergruppe aus Deutschland (c) Tobias Schorr

Wandern auf Santorin macht für den, der sich nicht mit Griechenland und Santorin auskennt am meisten Spaß in einer kleinen Gruppe mit einem erfahrenen Reiseführer. Man muss sich nicht monatelang auf die Reise vorbereiten und kann sich vor Ort voll auf die Reiseleitung verlassen. Es gibt keinen Stress, weil man sich nicht sicher ist, ob man auf dem richtigen Weg ist. Man kann das Wandern genießen. Natürlich kann eine geführte Wanderstudienreise in einer KLEINEN Gruppe nicht "billig" sein, denn der Reiseanbieter muss mit wenig Gästen anders kakulieren. Aber die Qualität einer solchen Reise ist natürlich der, einer 0-8-15-Pauschalreise überlegen.

Natürlich kann man eine Wanderreise auf Santorin auch auf eigene Faust machen. Das ist kein großes Problem mehr, da viele Wege inzwischen markiert sind und es gute Landkarten gibt. Ob es immer "billiger" ist, als in einer geführten Gruppe, ist eine andere Sache.
Man ist auf sich gestellt und viele versteckte Sehenswürdigkeiten findet man nur mit viel Glück.
Aber man hat natürlich seine Freiheit, auch mal irgendwo länger zu bleiben, während eine Gruppe natürlich ein gewisses Programm hat.

Es gibt einige schöne Wanderrouten, die man gut machen kann:

  • Die berühmte Kalderawanderung von Thira nach Ia
  • Die Wanderung von Pyros zum Gipfel Profitis Ilias und nach Alt-Thera
  • Die Wanderung vom Dorf Akrotiri runter zu den minoischen Ausgrabungen
  • Die Wanderung auf Thirasia